• Ich bin jeder Blume aufrichtig dankbar, die robust ist und bereit, hier zu gedeihen. Elizabeth von Arnim

  • Der Duft der Dinge ist die Sehnsucht, die sie in uns nach sich erwecken. Christian Morgenstern

  • Lasst uns für unser Glück sorgen: in den Garten gehen und arbeiten. Voltaire

  • Der Winter ist des Gärtners schönste Zeit. Wochenlang kann er sich aufs Zuschauen beschränken. Johannes Roth

  • Ein Garten entsteht nicht dadurch, dass man im Schatten sitzt. Rudyard Kippling

  • Es ist ein angenehmes Geschäft die Natur zugleich und sich selbst zu erforschen. Johann Wolfgang von Goethe

  • In der Natur ist nichts überflüssig, alles ist für etwas vorgesehen. Jane London

Developed in conjunction with Joomla extensions.

 

Das eingemachte Kistl

Vom Samenkorn bis ins Glas am eigenen Hof von Hand verarbeitet – kontrolliert biologisch

Herzlich willkommen in unserem Garten!
Nach 25 Jahren der unterschiedlichen Unternehmenskulturen aus unterschiedlichen Perspektiven hat mich der Garten endgültig in seinen Bann gezogen, v.a. der essbare Teil davon. Seit 2013 betreibe ich neben meiner Tätigkeit als Unternehmensberaterin mit Unterstützung meines Mannes einen kleinen bio-Betrieb mit Gemüse und Obst und den Seminargarten.
Was der Garten bietet wie wenig andere Betätigungen ist die perfekte Mischung aus Routine und Neuem. Seine Verlässlichkeit besteht in den Jahreszeiten und ihrer Vergänglichkeit. Gleichzeitig ist die Flexibilität der Gärtnerin ständig gefragt im Umgang mit den Wetterverhältnissen, den mehr oder weniger nützlichen Tierchen und den Kräutern, die sie nicht absichtlich gesät hat.
Mein Angebot an Eingemachtem entsteht in hauseigener Produktion; fast alle Zutaten sind aus eigenem Anbau mit nur wenigen Ausnahmen von regionalen KooperationspartnerInnen in der Biolandwirtschaft. Ich produziere Gemüse kontrolliert biologisch von der Anzucht der Jungpflanzen (Saatgut von Reinsaat, Arche Noah) bis zur Ernte. So entstehen sommerliche Geschmackserlebnisse für den Winter, die auch Sie in der kalten Jahreszeit genießen können.

Warum ist mir bio wichtig?
Wir arbeiten mit dem, was da ist, mit den Arten und Sorten, die hier gut wachsen, mit dem, was der Region und dem Boden entspricht und gut tut. Statt Unkraut-, Schädlingsbekämpfungsmittel oder Kunstdünger heißt das, das Bodenleben zu fördern durch Bearbeitung, Gründüngung, Mist und hofeigenen Kompost. Wir gehen mit der Natur. D.h. es wird nur das Obst und Gemüse verarbeitet, das in dem Jahr mit bestmöglicher Pflege zur Ernte reift – mit Ausnahme der bio-Marillen, auf die ich selbst nicht verzichten mag, und die ich im Moment noch zukaufe.

Vielfalt statt Masse ist das Motto auf unserer kleinen Fläche. Das bedeutet über 100 unterschiedliche Sorten an Gemüse und Kräutern, alte und neue Obstsorten und ein daraus entstehendes vielfältiges Sortiment fertiger Produkte.

Selbstversorgung ist der Grundgedanke, den ich auch gerne vermittle; Unabhängigkeit von industriell hergestellten Lebensmitteln und Zusatzstoffen; wissen, woher unser Essen kommt und verstehen, was nötig ist, um es auf unsere Teller zu bringen. Mit dem frischen Gemüse versorgen wir den Seminarbetrieb und unseren Haushalt. Mit dem Erlös aus dem Verkauf der verarbeiteten Produkte kaufen wir bei regionalen Biobauern und KooperationspartnerInnen ein und erweitern laufend den Seminargarten für die Seminargäste (www.ausgleichimgarten.at). 

Das eingemachte Kistl ist ein besonderes Angebot an Sie: Marmeladen, würzige Saucen, Eingelegtes und Aufstriche für Ihren Eigenbedarf oder als Geschenkidee. Für Firmen biete ich die Produkte auch gerne mit dem jeweiligen Firmenlogo an – erfahrungsgemäß eignen sich die Desserts im Glas sehr gut z.B. als Give-aways für Ihre Veranstaltungen.